Segeltörn Kap Hoorn
Segeltörn Kap Hoorn - das Segelabenteuer am rauhesten Kap der Welt. 
6 Tage ab/an Ushuaia (Argentinien)
Segelrevier: Polarmeer Süd
Ab/An: Ushuaia (Argentinien)
Wann: diverse M?z-April
Ab Tage: 6
Seemeilen ca: 250
Besonderes: Preis All Inklusive
Buchungscode: S-SAV-KHOO

ab 1.218,00 €

Preis* ( p.P. inkl. Vollpension (incl. full bord))




Termin

Wann möchten Sie segeln?

Termin
Ihre Konfiguration



Erlebnis

Segeltörn Kap Hoorn - Segeln bis zum Mythos vom Ende der Welt

Willkommen zu einem Segeltörn für Erwachsene am rauhesten Kap der Welt. Als Kap Hoornier reichen die Geschichten zum Seemansgarn viele Jahrzehnte. Erobern Sie Kap Hoorn unter Segeln und genießen Sie die natürliche Schönheit des südlichen Patagoniens: Biber, Guanacos, Seehunde und Delfine.

Programm:

1. Tag Ushuaia (54°56'S / 68°06'W)
Bei der Anreise schöne Aussicht aus dem Flugzeug über den Beagle Kanal und die Gletscher. -Wir treffen uns am Club Nautico, Sie beziehen Ihre Kabine und lernen das Schiff kennen.  Wir segeln über den Beagle-Kanal bis Purto Williams in Chile  (54°56'S / 67°36'W). Unterwegs treffen wir an der 'Isla dos Lobos' Seelöwen und Kormorane. Das Wrack der 'Micalvi' ist unser Steg und gilt gleichzeitig allen Hafenfacilitäten als Basis: Pub und Duschen.

2./3. Tag Umrundung von Kap Hoorn (55°50'S / 67°18'W)
Der klassische Punkt von Kap Hoorn ist die Felswand in der südlichen Landzunge. Unterhalb des Gipfels weist der Leuchtturm den Weg. Noch eine Meile vor der Küste rollen selbst an ruhigen Tagen hohe Brecher heran, die sich auf auf dem Südpazifik aufgetürmt haben. Am Kap der ultimativen Herausforderung, dem Symbol für das Ende der Welt, haben sich viele Schicksale und Katastrophen ereignet.
An der chilenischen Mainestation gibt es Briemarken auf der Post, eine Kapelle und ein Denkmal. Wahrscheinlich wird es ein harter Tag, das Meer ist rauh mit kurzen Wellen und drehenden Winden. Wir kämpfen mit Kälte und Nässe. Wir sind im Funkkontakt mit der Marine-Tankstelle am "Cabo de Hornos". Dort werden unsere Namen registriert und nach Puerto Williams wird die Nachricht übermittelt: Wir haben Cape Horn umrundet. 
In der Luft und im Wasser um uns zeigt sich die Vielfalt der Natur in dieser unwirtlichen Gegend: Delphine, der Wanderalbatrose und Riesensturmvögel folgen uns. Wir verdienen eine ruhige Rast am Caleta Martial.

4. Tag Puerto Toro (55°05'S / 67°06'W)
Die südlichste Siedlung der Welt - fünfzig Einwohner, die eine Flasche Whiykey oder ein paar frische Früchte gegen einen riesigen Korb Königskrabben, Centollas, eintauschen, genug um die gesamte Crew zu versorgen.

5. Tag Puerto Williams /Ushuaia 
Am Kontrollpunkt der Marine in Puerto Williams holen wir unser Kap Hoorn Zertifikat ab. Zum Abschluss unternehmen wir noch eine herrliche Wanderung zum Pico Banderas- wund genießen die herrliche Aussicht auf den Beagle Kanal. Wir genießen das Yachtleben und tauschen im Pub unsere Erfahrungen am Kap Hoorn mit den Seglern auf den anderen Yachten aus. Ein letztes Mal segeln wir den Beagle-Kanal zurück nach Ushuaia.

6. Tag Ushuaia
Abschied und Auschecken

Wann: Frühjahr März April
Service: Skipper. Die Gäste packen mit an.
Tage: 4-8 Tage
Wie: Aktiv
Erlebnis: Wale beobachten Fotografie
Region: Südamerika
Seemeilen ca: 250

Schiff


Wir segeln mit der Yacht Sarah W. Vorwerk.

Mit einer Skorpion IV werden wir in der Antarktis kreuzen. Hierbei handelt es sich um eine 16 Meter lange Stahl-Segelyacht, die eine zehnköpfige Crew beherbergen kann. Für unsere 8 Gäste stehen 4 Kabinen zur Verfügung.

Bei der Inneneinrichtung hat Gemütlichkeit und Praktikabilität Vorrang. Wenn die Crew während der oft tagelangen Segeltörns auf Ruderwache geht spielt sich das soziale Leben vor allem im Salonbereich ab. Ein Teil der Crew wird sich jeweils seinem wohlverdienten Schlaf widmen. Die geräumigen Doppelkabinen sichern weitgehende Ruhe und einen gewissen Grad an Privatsphäre (genügend Schrankraum, Leselampe etc. pro Koje). Zwei WC's mit Dusche sorgen für das Wohlbefinden der Crew nach einer durchwachten Nacht oder einer ungeplanten 2-Grad warmen Salzwasserdusche. Da die Frischwasseraufnahme begrenzt ist, wurde eine Meereswasser-Entsalzungsanlage installiert. Das Heizungssystem ist auf Tag- und Nachtbeheizung eingerichtet, so dass alle Räume des Schiffes beheizt werden können. Wichtig ist auch der Trockenraum für die Segelkleidung und Stiefel. Den extremen Witterungsverhältnissen angepasste Segelkleidung wird von uns gestellt. Eine komplette Tauchausrüstung ist ebenfalls an Bord.

Die Yacht hat hervorragende Stabilitätseigenschaften und ist mit allen Sicherheitsvorkehrungen ausgerüstet, Hydraulik und Elektronik sind äußerst gut durchdacht und beruhen auf dem Prinzip: Verlässlichkeit geht über Luxus. Sie verfügt über einen besonders leistungskräftigen Motor, zur Kommunikation gehört ein SSB Radio für Amateurfunk und Schifffahrtsfrequenzen. Inmarsat-C, sowie Iridium Telefon sorgen dafür, dass das Schiff jederzeit erreichbar ist. Kurze E-mail Nachrichten können über Kurzwellen Radio (Winlink) gesendet und empfangen werden. Das Boot entspricht den Umweltauflagen des Antarktis-Vertrages von 1991.


Unser Skipper ist Holländer, geboren 1962, er spricht fließend deutsch, holländisch, friesisch, englisch, portugiesisch und spanisch. Mit 12 Jahren begann er zu segeln und schaut jetzt auf mehr als 30 Jahre Segelerfahrung zurück. Während seiner 2 jährigen Weltumsegelung entschied er sich dazu, die Segelei zu seiner Lebensgrundlage zu machen. Die Schönheit der unberührten Natur des südlichen Teils der Erdkugel, machte ihm die Entscheidung einfach. Die folgenden Länder hat er unter Segeln bereist: England, Portugal, Marokko, Madeira, Kanarischen Inseln, Azoren, Kap Verde, Senegal, Guinnee Bissau, St. Helena, Sued-Afrika, Brasilien, Uruguay, Argentinien, Chile, Antarktis.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Törnbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für dieses Erlebnis ab und helfen Sie Anderen bei der Buchungsentscheidung:

Angebot anfordern