Linsencurry aus Myanmar

Veganes Gericht.

 

Zutaten:

500g rote Linsen

1 Knoblauchzehe

1 Zwiebel

1 rote Paprika

1 bis 2 Chilischoten entkernt

1 daumengroßes Stück Ingwer geschält

1 Knoblauchzehe

1 Kurkumawurzel (oder ggf. Kurkumapulver. Bei der Verarbeitung von Kurkuma mit Handschuhen arbeiten oder gelb verfärbte Finger in Kauf nehmen.)

1 Dose Kokosmilch

300 g gefrorener Spinat

3 Esslöffel Öl (z.B.. Olivenöl)

Salz, Pfeffer

Grünes Currypulver (Minzcurry Malaysia von Demeter - Biocompany)

Ggf. einige Datteln entsteint und sehr klein geschnitten.

 

Zubereitung:

Die Linsen gut waschen und 5 min kochen. (Wenn die Linsen länger gekocht werden, zerfallen sie zu Brei)

Paprika waschen, entkernen,  klein schneiden.

Ingwer, Chili, Kurkuma und Knoblauch und Zwiebel sehr klein schneiden.

In separater Pfanne Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Chili, Kurkuma und Paprika in Öl dünsten. Muss noch knackig sein).

Kokosmilch zur Gemüsemasse hinzugeben. Gemüsemasse in die Linsen geben.

Spinat gefroren zugeben. Den Spinat langsam auftauen, ab zu umrühren.

Mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen.

Schmeckt warm oder kalt.