Herbstregatta 2012 bei Sommerwetter

22.10.2012 18:16

Bei herrlichstem Sommerwetter gingen am Samstag 8 Yachten an den Start in Richtung Hiddensee zur Herbstregatta 2012. 

   

Wegen des leichten Windes wurde die Ziellinie an die Westtonne am Darsser Ort gelegt.

Während des Sonnenaufgangs vor Warnemünde wurde auf den meisten Yachten erst einmal an Deck gefrühstückt. Die Sonne verwöhnte uns den ganzen Tag. Auf den Yachten herrschte beste Stimmung. Den farbenfrohen Sonnenuntergang genossen die meisten Crews in den Boddengewässern zwischen Rügen und Hiddensee. 

Im Hafen Kloster empfing uns freundlich wie immer Hafenmeister Heberle. Abends verwöhnte uns das  Wieseneck zum Abendessen. Vor der Siegerehrung gab es Fotos aus 5 Jahren Herbstregatta sowie News und spektakuläre Bilder aus dem internationalen Segelsport. 

  

 

Spannend wurdedie Überfahrt nach Rügen am Sonntag außerhalb der Regattawertung. Dichter Nebel mit Sichtweiten teilweise unter 10 m machte das Navigieren in den anspruchsvollen Boddengewässern für so manchen Skipper zur Herausforderung. Zum Mittagessen waren jedoch alle pünktlich im Steghaus in Breege.

Weitere Details zum Törn gibt es im Blog

Foto der Siegercrew

Konrad Kobel aus Berlin verteidigte mit seiner Crew den Titel aus dem letzten Jahr. Im letzten Jahr galt der Segler vom Müggelsee mit seiner Crew noch als Überraschungssieger. Doch auch in diesem Jahr hat ein Vorsprung von 20 Minuten nach errechneter Zeit überzeugt. Er musste den Wanderpokal nur wenige Stunden aus der Hand geben. Und nun hat er sich vorgenommen, die Regatta 2013 zum 3. Mal zu gewinnen und damit den Pokal behalten zu dürfen. 

Leicht wird das nicht, der Pokal ist begehrt. Konrad hat uns sein Geheimnis verraten. Hier fällt auf, dass der Sieg keineswegs ein Zufall war:  Wie Du etwas im Leben tust, tust Du alles. Er hat sich exzellent auf den Tag vorbereitet. Schon in der Vorwoche hatte er mit einigen Crewmitgliedern auf der Ostsee trainiert, allerdings auf einem anderen Schiff. Schon lange vor Sonnenaufgang war die Crew bereit. Strategie und Taktik waren geklärt. Als mancher noch schlief, lief die Yacht aus und testete die ersten Manöver. Zum Regattastart um 7 Uhr waren Crew, Schiff, Position und Startprozedere allen an Bord vertraut. Und selbstverständlich war die Mannschaft , insbesondere Steuermann und Trimmer bis zum Ziel zuverlässig auf Position. 

Unser besonderer Dank geht an Jörg Braatz für die wie immer exzellente Vorbereitung der Wettfahrt. 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Platz Yacht Skipper Typ/Yardstick Gesegelte Zeit Berechnete Zeit
1 Pura Vida Konrad Kobel Hanse 350 Latte 2009 - 94+1 6:56 7:18
2 Sanssouci Ulla Graubmann Bavaria 46 Latte 2005 - 90 6:46 7:31
3 Meike Norbert Bass Bavaria 40 Roll 2012 - 91+1 6:54 7:35
4 Timpetu Jörg Braatz Bavaria 36 Roll 2011- 94+1 7:18 7:41
5 Stella Hans-Arthur Bradaczek Bavaria 38 Latte 2008 - 92 7:31 8:10
6 Artemis Andreas Illies Bavaria 50 Roll 2008 - 85+1 7:17 8:28
7 Caragh Christian Völlger Bavaria 32 Latte 2012 - 98 dnf  
8 Hugin Christoph Jörß Bavaria 38 Roll 2008 - 92+1 dnf  

Sedov


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.