So sehen Sieger aus

25.03.2012 23:19

Alf Krischker aus Berlin gewinnt mit Artemis die 4. ivent-sailing Frühlingsregatta 2012

Viel Nebel, Flaute, schöne Segelgeschwindigkeiten um 8 Knoten und unverhoffte Hindernisse auf dem Meer bestimmten den Tag. 

Nach einem kurzen Gruß von der Sonne zum Sonnenaufgang verdichtete sich der Nebel. Mit Radar und GPS suchten die Yachten ihren Weg aus Breege zum Libben. In der Nähe der Wittower Fähre vor Trent tauchten aus dem Nichts des Nebels unbewegliche schwarze Gestalten auf. Die Heringsfischer standen mitten im Nebel bis zum Bauch im eiskalten Wasser. Einige tollkühne Angler hatten ihre winzigen Kähne direkt neben oder im Fahrwasser verankert. Da sie im Radar nicht zu sehen sind und eine 16 Tonnen Yacht im Fahrwasser kaum ausweichen und nicht wie ein Auto bremsen kann. hatten die tollkühnen Angler Glück und wir waren froh, dass wir sie immer noch rechtzeitig wahrnehmen konnten. 

  

Vor dem Libben entschieden wir, den Regattastart wegen Nebel und Flaute auf Darßer Ort zu verlegen. Mit Radar navigierten die Yachten im dichten Nebel zum vereinbarten Startpunkt an der Tonne West.

 

Um 13:30 starteten die Yachten unter Segel nach Warnemünde. Inzwischen meinte es der Segelwind gut mit uns. Mit 8 Knoten Geschwindigkeit ging es gut voran. Sanssouci und Artemis führten das Feld an. Über Radar konnten sie auch bei schlechter Sicht gegenseitig ihre Position verfolgen.

  

Kurz vor Warnemünde lagen einige Arbeitsschiffe ohne besondere Kennzeichnung im Wasser. Nachdem Artemis die Arbeitsschiffe südlich passiert hatte, wurde die kurz darauf folgende Sanssouci von einem Schlepper aus der Gruppe der Arbeitsschiffe abgedrängt und aufgefordert, die Schiffe nördlich zu umfahren. Das bedeutete einige unverhoffte Seemeilen Umweg. Die folgenden Schiffe wurden über Funk über das Hindernis informiert und nahmen die nördliche Route. 

  

Wir gratulieren der Crew der Artemis mit Alf Krischker, Diana Gramatté, Ernest Schöpfel, Babette Gotthardt, Thomas Sablotny, Stefanie Birth, Kay Wunderlich herzlich zum Sieg.
 
Beim abschließenden Spanferkelessen am Sonntag auf dem Steg in Warnemünde belohnte uns doch noch herrlicher Sonnenschein und alle strahlten bei bester Stimmung.
 

 

Platz Schiff Skipper Yardstick Ankunft Gesegelte Zeit Berechnete Zeit Typ
1 Artemis Alf Krischker 86 17:25 3:55 4:33 Bavaria 50
2 Sanssouci Jörg Braatz 90 17:58 4:28 4:58 Bavaria 46 Latte
3 Felicitas Norbert Bass 91 18:38 5:05 5:35 Bavaria 46 Roll
4 Madita Andreas Illies 92

18:43

5:13 5:40 Hanse 375
5 Kerber Falk Machan 91 18:44 5:14 5:45 Hanse 385
6 Baltica Tino Simsch 86 18:38 5:08 5:58 Bavaria 50
7 Julia Lars Conrad 97 dnf dnf dnf Bavaria 36

 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.