Sea Cloud - die Legende auf See

30.03.2012 20:59

Sea Cloud - segeln mit Stil, Grandezza und Geschichte.

Sie gilt als das schönste Schiff unter Segeln. Gebaut als die teuerste und prächtigste Privatyacht, die es je gab, spüren Sie noch heute in jedem aufwendigen Detail ihre einmalige Klasse.

  

1929 ließen die wohlhabenden New Yorker Majorie Merriweather Post und ihr Mann Edward F. Hutton ihr Traumschiff auf Kiel legen. Es sollte noch schöner werden als die Luxusyachten der Vanderbuilts und Bennets. Daher sollte ihre Yacht 4 Masten haben. Bei der Kieler Germania-Werft gaben sie eine äußerst seegängige Viermast-Bark in Auftrag. Majorie legte Wert auf jedes Detail des luxuriösen Zuhauses für eine 3 köpfige Familie und 72 Personen Crew. Es gab Badewannen aus Carraramarmor, offene Marmorkamine und edelste Accessoirs. Noch heute fließt in der Eignerkabine das Wasser aus goldenen Wasserhähnen. 1931 segelte die Yacht unter dem Namen Hussar II erstmals über den Atlantik nach New York.

Allein als Familie oder mit Gästen der Prominenz ihrer Zeit zelebrierten die Huttons das Leben auf zahlreichen Seereisen. 

   

Das Familienglück der Huttons währte nicht lange. 1935 heiratete Majorie Joseph Davies.  Aus der schwarzen Hussar wurde die weiße Sea Cloud. Als amerikanisches Botschafterehepaar empfingen die Davies in Leningrad die Diplomaten ihrer Epoche. Jene schätzten die Yacht als abhörsicheren Ort. 

Im 2. Weltkrieg diente das Schiff der US Navy als meteorologischer Aufklärer und zur Bekämpfung von U-Booten zwischen Grönland und den Azoren. Später kaufte der dominikanische Diktator Trujillo die Yacht. Ihn diente sie als schwimmender Präsidentenpalast, dem Sohn als berüchtigtes Partyschiff vor Santa Monica und letztendlich trat der tote Diktator auf der Flucht außer Landes seine letzte Reise an Bord an. Später wurde ds Schiff Gegenstand heftigen Streits um die Eigentumsrechte bis ein Kapitän und Hamburger Kaufleute die Yacht unter abenteuerlichen Umständen über den Atlantik brachten und restaurieren ließen.

    

Seit 1994 ist die Grand Dame der Meere mit dem Zauber ewiger Jugend wieder in voller Schönheit als Sea Cloud unterwegs und verwöhnt ihre Gäste mit 5-Sternen. 

Zahlen und Daten zum Schiff:

  • Länge: 109,50 m
  • Breite: 14,94 ,
  • Tiefgang: 5,13 m
  • Höhe des Großmastes über Deck: 54,20 m
  • Segelfläche: 5000 m2 auf 30 Segeln
  • Max. 64 Passagiere und 60 Personen Crew.
  • 32 Außenkabinen, davon 10 Kabinen im Originalberich mit Marmorbad. Dusche, WC. 
  • Kabinenaustattung mit Bademantel, Fön, Telefon, indivifuell rgulierbarer Klimaanlage und persönlichem Safe
  • Lidodeck mit Bar
  • Im Restaurant mit 69 Plätzen können alle Gäste gleichzeitig bei freier Platzwahl speisen.
  • Lounge mit Bibliothek und Schreibecke mit Laptop.
  • Hoaspital
  • Flagge: Malta
  • Baujahr 1931, letzte Renovierung 2011. 

Über den Link finden Sie die schönsten Reisen mit der Sea Cloud...

Gern senden wir Ihnen den kompletten Katalog zur Sea Cloud zu. Über den Link können Sie ihn anfordern ...

 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.